Reisen für die Seele

Auf Reisen wollte ich die Schönheit der Erde erkunden, Menschen aus verschiedene Kulturen und Religionen kennenlernen. Oft entstanden Freundschaften fürs Leben. Gleichzeitig gab es erstaunliche Erlebnisse, die mich tief berührten und immer wieder neue Türen auf allen Ebenen öffneten. Es zeigte sich nach und nach, wie sich meine Reisen mit Aufgaben der Seele verbanden. So ergaben sie immer mehr Sinn. 

Manchmal fragen Menschen, ob es denn nicht möglich sei, spirituelles Wachstum auch daheim zu erleben. Natürlich! Aber weit weg von Alltagssorgen, wenn wir zur Ruhe kommen und uns neu erleben, ergibt sich spirituelles Wachstum auf einer Reise oft ganz von selbst. Vielleicht kommen Gefühle, auch Ängste,  denen wir sonst keinen Platz geben. Die Energien eines Landes können uralte Erlebnisse in uns aktivieren, auch vergessenes Wissen und Potenziale zeigen, Heilung und Klarheit bringen. Gemeinsam das Leben zu geniessen, verstärkt unsere sinnliche, kindliche Freude. 

Vor vielen Jahren, nach einem intensiven Gebet für Frieden in der Welt in Nepal, sagte nachts eine Stimme zu mir: „Verbinde alle Religionen in deinem Herzen“.  Das konnte ich nicht mit einem Studium der Religionen erreichen. Ich brauchte den Kontakt zu den Menschen, Respekt und ein offenes Herz für ihre Traditionen. Das war bei mir nur über Reisen in die Länder, wo die Religionen ihren Anfang nahmen, möglich. Es hat sehr viel in mir bewegt. 

In meinem Reiseprospekt schrieb ich: „Wir reisen mit dem tiefen Wunsch im Herzen: Die Liebe soll die stärkste Kraft unter den Menschen werden.“ Seit siebzehnJahren begleite ich Menschen auf Reisen für die Seele.  Ich war 13x im Tibet und ebenso oft im Sinai. Wir reisten nach Nepal, Australien, Peru, Hawaii usw., machten dort Rituale, begegneten geistigen Führern, SchamanInnen, HeilerInnen und einfachen Menschen, die ich und wohl auch die Reiseteilnehmenden nie vergessen werden. Meine Vision von einem Netz von Herzverbindungen, welche sich über die ganze Welt spannt und alle wärmt, wurde immer mehr zur Wirklichkeit. Im 2011 habe ich mein Reisebüro verkauft. Ich organisiere und begleite immer noch sorgfältig ausgewählte Reisen für die Seele.

 
Das Nepalprojekt ist in Zusammenarbeit mit Tulsi Gyawali von Nepal Sanctuary Treks entstanden, dem lokalen Organisator für Nepal in Kathmandu. 

Wenn Du einen besonderen Wunsch hast oder mit einer eigenen Gruppe eine Reise machen möchtest, melde Dich bei mir.